Menu

Gewinnquoten Sportwetten: Die Quoten 2021

Wenn Sie eine Sportwette abschließen müssen Sie immer die ausgeschriebene Gewinnquote der Buchmacher beachten, anhand der Sie die Profitabilität der Wette einschätzen können. Um zu wetten müssen Sie lediglich eine Veranstaltung Ihrer Wahl auswählen und einen Wetteinsatz festlegen. Ihre eventuellen Gewinne sind von der Gewinnquote der jeweiligen Wette abhängig.

Achten Sie also besonders auf die Gewinnquote, denn diese gibt Ihnen eine Aussage darüber, ob Sie überhaupt einen Einsatz machen sollten. Je höher die Quote, desto rentabler ist natürlich auch die Wette.

Wettquoten zeigen, wie profitabel Sportwetten sein können

Die Gewinnquoten sind abhängig von der Art und den Herausforderungen der Wette. Sie geben die wahrscheinlichen Gewinnmöglichkeiten an sowie die Gewinnwahrscheinlichkeit für die beiden Mannschaften. Allgemein kann man sagen: Je höher die Gewinnquote, desto mehr kann der Spieler gewinnen. Je höher die Gewinnquote jedoch ist, desto geringer sind auch die Chancen, dass Ihre Lieblingsmannschaft gewinnt.

Die Wettquoten unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter. Deswegen ist es besonders wichtig, dass Sie sich Zeit für die Wahl des Buchmachers nehmen.

Vor allem online haben Sie eine ganze Reihe Möglichkeiten Sportwetten zu platzieren. Sie werden schnell feststellen, dass es viele verschiedene Wettanbieter gibt, die auf den ersten Blick alle gleich aussehen. Deshalb lohnt es sich ein paar Ratgeber hinzuzuziehen und sich generell über alle Möglichkeiten zu informieren. Bevor Sie eine Sportwette bei einem neuen Wettanbieter platzieren, prüfen Sie die folgenden Dinge:

  • Können Sie regelmäßige Promotionen nutzen?
  • Hat der Anbieter eine gültige Lizenz?
  • Welche Sportarten stehen zur Verfügung?
  • Wie können Sie ein- und auszahlen?

Natürlich sollten Sie auch einen kurzen Vergleich der Quoten wagen. Schauen Sie dazu einfach eine bestimmte Begegnung und deren Quoten eines Anbieters an und vergleichen Sie diese mit den Wettquoten anderer Buchmacher.

Wie kann man Wettquoten für sich nutzen?

Vor allem hohe Wettquoten bringen hohe Gewinne. Deswegen lohnt es sich Sportwetten mit hohen Quoten zu platzieren – auch, wenn das Risiko größer ist. Damit das gelingen kann, und Sie erfolgreiche Wetten abgeben, sollten Sie sich so gut es geht über den Sport informieren. Je mehr Sie über die Begegnung, die Sportler, die Teams, die Hintergründe, und alles ringsherum wissen, desto besser sind Ihre Chancen auf einen Wettgewinn.

Wenn wir von einer Fußballwette ausgehen, sollten Sie beispielsweise folgende Aspekte im Auge behalten:

  • Sind wichtige Spieler verletzt?
  • Ist die Begegnung ein Heim- oder ein Auswärtsspiel?
  • Gab es in letzter Zeit gravierende Spielerwechsel?
  • Hat ein Team einen Trainerwechsel hinter sich?
  • Wie hat das Team die bisherige Saison gespielt?

Anhand dieser Parameter können Sie bereits sehen, wie gut eine Mannschaft aufgestellt ist. So können Sie vor allem herausfinden, wenn ein Team bessere Gewinnchancen hat, als die Quote es vermuten lässt.

Wie kann man mit Sportwetten gewinnen?

Bevor Sie überhaupt Sportwetten platzieren können, müssen Sie sich bei einem Buchmacher anmelden. Eine Registrierung bei einem Wettanbieter dauert meistens nur wenige Minuten und danach können Sie direkt einzahlen und Wetten platzieren.

Um mit Sportwetten gewinnen zu können, müssen Sie natürlich Wetten platzieren, die sich lohnen. Das bedeutet, dass Sie selbst die Relation von Gewinnchance und Risiko einschätzen müssen.

Mit Sportwetten können Sie vor allem dann gewinnen, wenn Sie eine Menge Informationen über die Sportart sammeln und alle Hintergrundbewegungen im Auge behalten.

Den Gewinn des Spielers berechnen

Wenn der Spieler seine Wette gewinnt, überweist ihm der Buchmacher einen Betrag, der der ausgeschriebenen Gewinnquote entspricht, multipliziert mit dem Betrag seines Einsatzes. Mit einer unkomplizierten Rechnung kann der Spieler seinen möglichen Profit berechnen. Dazu muss er den Betrag seines Einsatzes von der vom Buchmacher überwiesenen Gesamtsumme abziehen, also Gewinn = (Wetteinsatz x Gewinnquote) – Wert des Einsatze.

Beispiel für eine Gewinnberechnung

Sie möchten auf ein Fußballspiel wetten und wählen die Partie Chelsea vs Liverpool. Sie setzen 20€ bei einer Gewinnquote von 10 auf einen Sieg von Liverpool. Ihre Mannschaft gewinnt das Spiel. Sie gewinnen 190€ denn (20 x 10)- 10= 190. Sie sollten jedoch bedenken, dass Sie bei einer falschen Prognose leider Ihren gesamten Einsatz verlieren!

Verschiedene Arten von Gewinnquoten

Der Fußballtipper muss sich mit drei häufig auftretenden Arten von Gewinnquoten auseinandersetzen. Sie folgen einer unterschiedlichen Logik und werden auch unterschiedlich berechnet.

  • Europäische Gewinnquote
  • Die europäische Gewinnquote besteht aus vollständigen Ziffern und Dezimalzahlen wie 2.5 oder 4. Um den Gewinn bei dieser Gewinnquote zu berechnen wird folgende Formel verwendet: Gewinn = x (Gewinnquote-1).

  • Englische Gewinnquote
  • Die englische Gewinnquote besteht aus Bruchzahlen wie 1/3 oder 2/4. Um den Gewinn bei dieser Gewinnquote zu berechnen wird folgende Formel verwendet: Gewinn= Einsatz x Gewinnquote.

  • Amerikanische Gewinnquote
  • Die amerikanische Gewinnquote besteht aus negativen und positiven Zahlen wie -100 oder 100. Die positiven Gewinnquoten stehen für einen Gewinn, der beispielsweise einem Einsatz von 100 entspricht, während die negativen Gewinnquoten den verpflichtenden Einsatz angeben, um einen Gewinn von 100 zu erreichen.

Um den Gewinn bei einer positiven amerikanischen Gewinnquote zu berechnen, wird folgende Formel verwendet: Gewinn= Einsatz x 100/ Gewinnquote+. Um den Gewinn bei einer negativen amerikanischen Gewinnquote zu berechnen, wird folgende Formel verwendet: Gewinn= Einsatz x 100 / Gewinnquote.

Für welche Sportarten kann man Wetten mit guten Quoten platzieren?

Im Grunde haben Sie für alle Sportarten die Möglichkeit gute Quoten zu erwischen. Dabei spielt in erster Linie die Wahl des Buchmachers eine große Rolle. Denn nicht alle Wettanbieter stellen die gleichen Wettquoten zur Verfügung.

Außerdem ist die Begegnung, für die Sie sich entscheiden von großer Bedeutung. Die besten Quoten gibt es immer dann, wenn ein eindeutiges Außenseiterteam gegen einen Favoriten spielt.

Bei den meisten Wettanbietern können Sie aus einer großen Auswahl verschiedener Sportarten wählen. Die Klassiker, die Sie bei jedem Anbieter finden können, sind in der Regel:

  • Fußball
  • Basketball
  • Handball
  • Volleyball
  • Eishockey
  • Tennis

Die meisten Online Buchmacher bieten aber auch darüber hinaus noch Sportarten an. Wenn Sie sich für weniger bekannte Sportarten interessieren, müssen Sie bei der Wahl des Anbieters noch genauer hinsehen.

Je nachdem, für welchen Wettanbieter Sie sich entscheiden, können Sie auch noch andere Sportarten nutzen, wie:

  • MMA
  • Motorsport
  • Tischtennis
  • e-Sports
  • Cricket
  • Baseball

Wer auf der Suche nach einer bestimmten Sportart ist, kann bei den meisten Anbietern auch eine Suchfunktion nutzen. So können Sie schneller finden, was Sie suchen.

Generell gibt es aber keine Sportarten für die Sie bessere Quoten finden können als für andere Sportarten. Viel mehr kommt es auf die Begegnung an und die Teams selbst. Die Sportart ist weniger wichtig – natürlich sind Fußballwetten aber deutlich weiterverbreitet als beispielsweise MMA-Wetten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was bedeuten die Quoten?

Die Quote, oder auch Wett- oder Gewinnquote genannt, ist der Faktor mit dem der Einsatz multipliziert wird, falls man gewinnt. Je mehr man einzahlt und je höher die Quote, desto mehr kann man also gewinnen.

Wie werden die Quoten berechnet?

Hier gilt, dass die Wettquote gleich 100 durch die Wahrscheinlichkeit des Ereignis x ist. Hinter jeder Quote steht also eine Berechnung und Quoten werden nicht willkürlich festgelegt.

Was ist eine gute Quote bei Wetten?

Wie gut oder schlecht eine Quote ist, ist immer auch abhängig von der speziellen Wette. Deswegen sollten Sie sich die Sportart und die direkte Begegnung genau anschauen.

Was muss man bei Sportwetten beachten?

Bei den meisten Buchmachern im Internet werden Ihnen feste Quoten für die verschiedenen Ereignisse angeboten, aus denen dann der Gewinnbetrag errechnet wird.

Welche Quoten sind sicher?

In der Regel kann man sagen, dass Quoten zwischen 1,10 und 1,40 niedrige Quoten sind. Die Wahrscheinlichkeit für einen Gewinn sollte bei mindestens 67% liegen, damit man von einer sicheren Wette sprechen kann.

Mehr Artikel zu diesem und ähnlichen Themen findet ihr hier: