Der Begriff der Gewinnquote

Wenn Sie eine Sportwette abschließen müssen Sie immer die ausgeschriebene Gewinnquote der Buchmacher beachten, anhand der Sie die Profitabilität der Wette einschätzen können. Um zu wetten müssen Sie lediglich eine Veranstaltung Ihrer Wahl auswählen und einen Wetteinsatz festlegen. Ihre eventuellen Gewinne sind von der Gewinnquote der jeweiligen Wette abhängig.

Ein Profitabilitätsindikator

Die Gewinnquoten sind abhängig von der Art und den Herausforderungen der Wette. Sie geben die wahrscheinlichen Gewinnmöglichkeiten an sowie die Gewinnwahrscheinlichkeit für die beiden Mannschaften. Allgemein kann man sagen: Je höher die Gewinnquote, desto mehr kann der Spieler gewinnen. Je höher die Gewinnquote jedoch ist, desto geringer sind auch die Chancen, dass Ihre Lieblingsmannschaft gewinnt. Genau da kommt der Zufall ins Spiel…

Den Gewinn des Spielers berechnen

Wenn der Spieler seine Wette gewinnt, überweist ihm der Buchmacher einen Betrag, der der ausgeschriebenen Gewinnquote entspricht, multipliziert mit dem Betrag seines Einsatzes. Mit einer unkomplizierten Rechnung kann der Spieler seinen möglichen Profit berechnen. Dazu muss er den Betrag seines Einsatzes von der vom Buchhalter überwiesenen Gesamtsumme abziehen, also Gewinn = (Wetteinsatz x Gewinnquote) – Wert des Einsatzes.

Beispiel für eine Gewinnberechnung

Sie möchten auf ein Fußballspiel wetten und wählen die Partie Chelsea vs Liverpool. Sie setzen 20€ bei einer Gewinnquote von 10 auf einen Sieg von Liverpool. Ihre Mannschaft gewinnt das Spiel. Sie gewinnen 190€ denn (20 x 10)- 10= 190. Sie sollten jedoch bedenken, dass Sie bei einer falschen Prognose leider Ihren gesamten Einsatz verlieren!

Verschiedene Arten von Gewinnquoten

Der Fußballtipper muss sich mit drei häufig auftretenden Arten von Gewinnquoten auseinandersetzen. Sie folgen einer unterschiedlichen Logik und werden auch unterschiedlich berechnet.

Europäische Gewinnquote

Die europäische Gewinnquote besteht aus vollständigen Ziffern und Dezimalzahlen wie 2.5 oder 4. Um den Gewinn bei dieser Gewinnquote zu berechnen wird folgende Formel verwendet: Gewinn = x (Gewinnquote-1).

  • Englische Gewinnquote

Die englische Gewinnquote besteht aus Bruchzahlen wie 1/3 oder 2/4. Um den Gewinn bei dieser Gewinnquote zu berechnen wird folgende Formel verwendet: Gewinn= Einsatz x Gewinnquote.

  • Amerikanische Gewinnquote

Die amerikanische Gewinnquote besteht aus negativen und positiven Zahlen wie -100 oder 100. Die positiven Gewinnquoten stehen für einen Gewinn, der beispielsweise einem Einsatz von 100 entspricht, während die negativen Gewinnquoten den verpflichtenden Einsatz angeben, um einen Gewinn von 100 zu erreichen. Um den Gewinn bei einer positiven amerikanischen Gewinnquote zu berechnen, wird folgende Formel verwendet: Gewinn= Einsatz x 100/ Gewinnquote+. Um den Gewinn bei einer negativen amerikanischen Gewinnquote zu berechnen, wird folgende Formel verwendet: Gewinn= Einsatz x 100 / Gewinnquote.

Mehr Artikel zu diesem und ähnlichen Themen findet ihr hier:


Warning: Use of undefined constant adminagain - assumed 'adminagain' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/clients/9aa22986d2ad54ce273a0258fdb67a9b/sportwettenschweiz.org/conf.php on line 1297