Menu

NBA Wettquoten 2021: Alles Infos für Ihren Einstieg als Profi

Es ist wieder so weit, seit dem 22. Dezember 2020 läuft die NBA-Saison 2020/21. Es handelt sich um die 75. Spielzeit der National Basketball Association. Durch die aktuellen Umstände wurde der Saisonstart diesmal verschoben. Deswegen wird die Saison auch erst später enden. In diesem Artikel gehen wir auf die wichtigsten Fragen zum Thema NBA Wetten ein. Wir geben Ihnen Tipps, Prognosen und Informationen, damit Ihnen der Einstieg in die NBA Wetten leichter fällt. Aller Anfang ist schwer, je mehr Sie sich mit der NBA beschäftigen, desto eher werden Sie dahinterkommen, dass es eigentlich ganz leicht ist. Sie müssen eigentlich nur wissen, wer zu den Favoriten gehört und sich dafür interessieren. Mehr dazu später, viel Spaß beim Lesen.

Die Los Angeles Lakers stehen hoch im Kurs

Glaubt man den Meinungen der NBA Experten, ist die Lage eindeutig. Die Los Angeles Lakers gelten als die Superstars der Saison und als Meisterfavoriten in den Wettbüros. Doch sie stehen nicht allein da. Direkt dahinter reihen sich die Brooklyn Nets, die LA Clippers und die Milwaukee Bucks, die auch alles dafür tun, dass Sie ins Finale kommen. Die Miami Heat, die in der Vorsaison als Finalisten dabei waren, sind diesmal nur in der Außenseiter-Rolle angesiedelt. Wer weiß, ob sich dies nicht ändert.

LA Lakers überzeugen durch und durch

Warum gelten ausgerechnet die LA Lakers als Favoriten, fragt man sich? Diese waren seit 2013 bei den Playoffs nicht mehr dabei und der letzte NBA Titel liegt rund 10 Jahre zurück. Ingesamt erreichte das Team übrigens 16 NBA Titel bisher. Dank dem Spieler LeBron James, der in der Vorsaison für Überraschungen sorgte, könnten die LA Lakers sich wieder einen Titel holen. Die NBA holten sich diesen Spieler, aber auch Montrezl Harrell und Dennis Schröder stehen hoch im Kurs. Weiteres sorgt Anthony Davis für Schlagzeilen, der zu den besten der Liga zählt. Den Spanier Pau Gasol sollte man auch nicht unterschätzen. Nicht nur in den Experten-Kreisen gelten die Lakers als bestes Team, auch bei den Wettquoten. Man darf gespannt sein.

Die Brooklyn Nets könnten ebenso aufholen

Die Brooklyn Nets werden in den Wettbüros ebenso hochgepokert, obwohl sie in der Vorsaison mit 35:37 negativ ausstiegen. Dies hat einen bestimmten Grund, in der Vorsaison fehlte der bekannte Schlüsselspieler Kevin Durant. Dieser ist nun wieder dabei. Steve Nash wurde außerdem als Chefcoach ernannt und sorgt dafür, dass sein Team noch fitter wird.

NBA Finale seit 2015

Jahr Team Punktstand
2020 Los Angeles Lakers - Miami Heat (4:2)
2019 Toronto Raptors - Golden State Warriors (4:2)
2018 Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers (4:0)
2017 Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers (4:1)
2016 Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors (4:3)
2015 Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers (4:2)

Los Angeles Clippers gelten als der Geheimtipp bei den Wettquoten

Die LA Clippers gewannen noch nie eine NBA Meisterschaft und schieden 2018/19 bereits in der 1. Playoff Runde aus. Vor dem Saisonstart 2020 wurden Sie als Topfavorit gehandelt. Dies lag daran, weil Kawhi Leonard mit den Toronto Raptors bereits den NBA Titel holte. In der 2020/“1 Saison geht das Team mit einem neuen Coach an den Start. Tyronn Lue. Drei wichtige Spieler fehlen jedoch. Landry Shamet, Montrell Harrel und JaMychal Green sind nicht mehr dabei. Die Wettanbieter sind dennoch guter Hoffnung, dass es diese nach oben schaffen werden.

Die Teams der NBA Saison 2020/21

Die National Basketball League (NBA) besteht immer aus 30 Teams. Diese werden Anfang in zwei Conference geteilt. In die Eastern- und Western Conference. Viele Informationen dazu finden Sie auf www.nba.com.

NBA Teams 2020/21:

  • Eastern Conference: Milwaukee Bucks, Cleveland Cavaliers, Philadelphia 76ers, Orlando Magic, Miami Heat, Boston Celtics, Brookyln Nets, New York Knicks, Indiana Pacers, Detroit Pistons, Atlanta Hawks, Washington Wizards, Chicago Bulls, Toronto Raptors, Charlotte Hornets.
  • Western Conference: Denver Nuggets, New Orleans Pelicans, San Antonio Spurs, Memphis Grizzlies, Los Angeles Lakers, Sacramento Kings, Phoenix Suns, Oklahoma City Thunder, Dallas Mavericks, Los Angeles Clippers, Portland Trail Blazers, Houston Rockets, Minnesota Timberwolves, Golden State Warriors, Utah Jazz.
Die Conference werden in drei Division mit jeweils fünf Teams nochmals unterteilt:
  • Eastern Conference: Atlantic Division, Central Division, Southeast Division
  • Western Conference: Pacific Division, Northwest Division, Southwest Division

Welcher Modus ist für die Saison 2020/21 geplant?

Durch die aktuelle Lage wurden die Spiele bereits verschoben, außerdem gibt es nur 72 Saisonspiele statt 82 pro Team. Die Play-in-Tournaments werden leicht verändert übernommen. Teams, die sich auf den Positionen 7-10 befinden, können die letzten beiden Teilnehmer ausspielen. Mannschaften, die in der Regular Season mit Rang 10 abschließen, haben dadurch noch Chancen auf das Playoff. Die Playoffs werden bis auf Weiters unverändert stattfinden und starten am 22. Mai 2021. Sollte sich die Lage verschlimmern, kann es natürlich zu kurzfristigen Änderungen kommen. Besonders tragisch wäre es, wenn einzelne Spieler aus gesundheitlichen Gründen oder wegen Quarantäne ausfallen. Man wird sehen, wie die Saison weiter geht.

Auf welche Wetten sollte man setzen?

Sie möchten erfolgreich wetten, dann empfehlen wir Ihnen auf die Playoffs zu warten. Diese sind beim Basketball besonders interessant und es gibt bessere Wettchancen als in der ganzen Saison. Die Regular Season ist mühsam und dauert lange. Wer hier wetten will, muss sich viele Statistiken ansehen und die Spiele natürlich auch verfolgen. Jene Wettfreunde, die sich eher auf die Endspiele besinnen, sollten sich auch auf die Playoffs konzentrieren.

Bei den Playoff Vorrunden kann es sein, dass zwei Mannschaften mehrere Wochen lang um die besten Plätze spielen. Um in die nächste Runde aufzusteigen, werden nämlich vier Siege benötigt. Nicht selten kommt es vor, dass Teams 7x in kurzer Zeit gegeneinander spielen.

Wer gewinnt die Serie – eine besondere Wette

Eine besondere ist die „Wer gewinnt die Serie“ Wette. Diese Form kennt man auch von Welt- und Europameisterschaften beim Fußball. Hier wetten Sie auf jene Mannschaft, die am Ende vier Siege verzeichnet und den Playoff Level erreicht. Möchten Sie im Vorfeld wetten, sollten Sie sich auf diese Wettform besinnen, weil Sie noch am übersichtlichsten ist. Falls es zu einer Niederlage kommt, ist Ihre Wette noch nicht verloren, weil weitere Spiele folgen werden. Sie gilt als beliebte Langzeitwette bei den Buchmachern und sorgt manchmal für Überraschungen. Manchmal kann man auch auf den Ausgang der Serie wetten. Zum Beispiel Mannschaft A gewinnt 4:1, 4:2, 4:00 oder 4:3. Diese Wetten sind jedoch etwas kniffliger, wie wir finden.

Tipps, die Sie sich merken sollten:
  • Setzen Sie auf Untertipps bei schlechten Lines in den Playoffs
  • Favoritensiege sind häufiger als MLB, NHL oder NFL
  • Außenseitertipps bei Spielpausen für Stars sind empfehlenswert
  • Schwache Teams glänzen oft mit absichtlichen Niederlagen im letzten Saisondrittel

Allgemeine NBA Tipps, um erfolgreicher zu wetten

Um zu verstehen, warum es immer neue Teams in die NBA schaffen, müssen Sie das System beleuchten. Es wurde nämlich durch ein Draft-System geprägt. Dies soll verhindern, dass nicht ständig ein Team Jahrelang unschlagbar bleibt und Nachwuchsspieler keine Chance haben. Deswegen weiß man vor einer neuen Saison nicht wirklich, wie stark die einzelnen Teams nun sind. Vor allem jene, die mit neuen Spielern aufwarten, die noch nicht lange auf der Bühne stehen.

Möchten Sie ernsthaft wetten und das mit System, sollten Sie auch die Off-Seasons im Blick behalten. Bei diesen Spielen lassen sich die einzelnen Mannschaften am besten beobachten, auch wie Sie sich gegeneinander verhalten. Kommt es zu Verletzungen eines Spielers, werden Leistungen durch die Teams enorm eingeschränkt, und dies macht sich auch an den Quoten bemerkbar. Fallen Spieler komplett aus, ist das Chaos perfekt. Gerade jetzt, in dieser speziellen Situation, in der wir uns alle befinden, weiß man sowieso nicht wie es weiter geht. Die Playoffs wurden zwar für den Frühling 2021 angesetzt, aber bis dahin kann noch viel passieren. Ändern sich Maßnahmen, kann es passieren, dass Spieler plötzlich im Ausland festsitzen oder sogar selbst in Quarantäne müssen. Ob es da Ausnahmen für Spieler gibt, wird man sehen. Jedenfalls sind es Fakten, die auch miteinfließen sollten. Beachten Sie die Faktenlage und was die Spieler so treiben, damit Sie Up to Date sind.

Die Wettbüros sammeln alle Informationen und entwickeln Prognosen. Auch ergeben sich verschiedene Situationen, wie ein Heimvorteil oder ein Matchup. Nicht alle Teams spielen gelassen gegen andere Mannschaften. Die Zonenverteidigung ist oft anders als bei anderen und dies kann das ganze Spiel beeinflussen. Auch dies fließt in die Spielvoraussage ein und daraus resultieren am Ende die Quoten.

Achtung: Manche Teams, die den Playoff nicht mehr erreichen können, spielen absichtlich schlechter, damit Sie sich in einem besseren Spot in den Draft sichern können. Auch das muss man berücksichtigen. Wundern Sie sich nicht, wenn bestimmte Mannschaft plötzlich komisch spielen. Auch dahinter steckt oft eine Taktik.

Beschäftigen Sie sich mit der Basis und Wettgrundlagen des Spiels

Sie sollten wissen, wie man Basketball spielt und sich mit der Struktur beschäftigen. Sonst macht das ganze keinen Sinn. Wer Profiwetten möchte, kann am Ende nicht nur die Statistiken vergleichen. Man muss beim Spiel dabei sein und beobachten. Ansonsten könnten Sie sich direkt an die Wettbüros wenden. Nach und nach werden Sie rausfinden, dass es Paarungen gibt, die auf Verteidigung verzichten und plötzlich schießt die Gesamtpunktezahl nach oben. Auch wird bei allen Anbietern die Verlängerung dazugezählt. Sie sollten sich auch mit Über- und Unterwetten beschäftigen, die mehrmals in der Saison zu Tragen kommen. Merken Sie sich, dass die Playoffs immer eine größere Rolle spielen als die Regular Season. Außerdem steigt seit Jahren das Spieltempo enorm an. Dies bedeutet, dass die Gesamtpunktzahl ebenso höher wird.

Favoritensiege sind in der NHL oder MLB häufiger. Bei einem guten Lauf, haben manche Teams 20 Punkte Vorsprung, auch gibt es Spieler die regelmäßig über 20 Punkte erzielen. Eine NBA Saison ist lang, deswegen pausieren manche Stars zwischendurch, bzw. werden dazu gezwungen. Dies wird erst einige Stunden vor der Partie bekanntgegeben und dies schlägt sich auf die Quoten nieder. Hier empfehlen sich oft Außenseiterwetten, wenn die Superstars fehlen, sind manche Teams nicht mehr so gut.

Nutzen Sie die Statistiken für Ihre Wetten

Statistiken lesen gehört dazu, wenn man erfolgreich wetten möchte. Sie werden sehen, dass sich die NBA ziemlich verändert hat. Die Teams in 2018/2019 hatten durchschnittlich 111,2 Gesamtpunkte. Dies waren 4,9 Punkte pro Partie mehr als zur Vorsaison. Dies liegt daran, weil es eine Regeländerung bei der 24-Sekunden Frist gab. Auf solche Faktoren müssen Sie auch achten. Eine Änderung bedeutet wiederum, dass die Mannschaften anders spielen. Schließlich ist es für die auch neu.

Tendenzen gab es bereits vorab. In den 90er Jahren war die Defensive bekannt, diese wurde jedoch nach und nach vernachlässigt. Erst bei den Playoffs spielt sie wiederum eine Rolle. Deswegen sind Unter-Wetten in der Post Season beliebt, weil Sie damit hohe und erfolgreiche Quoten erhalten können.

Die besten Erkenntnisse aus den Statistiken:
  • Offensive steht immer mehr im Fokus
  • Heimvorteil spielt eine große Rolle

Vergleichen Sie die Quoten bei den Buchmachern

Eines sollten Sie auf jeden Fall tun, die Quoten beim Buchmacher selbst vergleichen. Manchmal gibt es ein und dieselbe Wette, aber unterschiedliche Quoten. Das ist nichts neues. Vor allem jene Wettbüros, die sich nicht auf Basketball konzentrieren, nehmen dies nicht so ernst. Es kann sein, dass manche Highlights nicht schnell genug in die Quoten einfließen. Deswegen sind Sie der Profi. Sie sollten immer den Buchmachern voraus sein, damit Sie beste Chancen genießen.

Nutzen Sie auch verschiedene Vergleichswerte.

Melden Sie sich bei einigen Wettbüros an und vergleichen Sie die Tabellen. Tipp: Falls Sie Zeit und Lust haben, können Sie auch eine eigene Tabelle erstellen. Tragen Sie ein, bei welchem Buchmacher es welche Quoten gibt. So erhalten Sie einen Überblick. Profis wissen alles über den Sport, über die Wetten und informieren sich großzügig. Wer das nicht tut, wird niemals ein Wettprofi werden. Falls Sie nur zum Spaß irgendwelche Wetten setzen möchten, können Sie das natürlich tun. Wer ernsthaft damit regelmäßig etwas gewinnen will, muss tiefer in die Trickkiste greifen.

FAQ

Wer überträgt die NBA Spiele?

Wer nicht in den USA lebt, muss ein wenig nach den Spielen suchen. Fakt ist, dass Sie bei ProSieben MAXX und ran.de die größten Chancen haben, dass Sie die Spiele live verfolgen können. Auch auf DAZN werden Sie gezeigt, diese arbeiten mit dem Portal spox.com zusammen. Jeden Sonntag können Sie ein Spiel kostenlos streamen. DAZN zeigt die Spiele mit deutschen Kommentaren, ist deswegen für den deutschsprachigen Bereich besonders interessant. Wer US-Sender empfängt, wird sicherlich auch dort Glück haben. Ebenso finden Sie auf den Buchmacher Seiten Live-Streams, damit Sie immer Up-To-Date sind. Um diese zu sehen, müssen Sie sich in der Regel einloggen und ein Guthaben aufladen. Dies wird aber von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich gehandhabt. Public Viewing wird es wohl dieses Jahr nicht geben. Auch die privaten Partys sind eingeschränkt. Daher, viel Spaß beim Home Watching. Und das Bier nicht vergessen.

Wie lange läuft die Saison 2020/21?

Normalerweise startet die Saison im Oktober und endet im April. Der Umstände entsprechend, wurde sie diesmal auf den 22. Dezember 2020 verschoben. Seit diesem Datum laufen die Vorabspiele. Die Playoffs starten voraussichtlich am 22. Mai 2021. Am 23. Juli 2021 soll die Saison enden. Danach starten angeblich die olympischen Spiele. Hoffen wir, dass alles ohne Unterbrechungen stattfinden darf.

Wann fand die erste NBA Saison statt?

Die erste Saison, die unter dem Namen der NBA erfolgte, fand 1949/50 statt. Direkt nach dem die Basketball Association of America mit der National Basketball League fusionierte. Daraus wurde die National Basketball Assocation – NBA. Die Minneapolis Lakers besiegten mit 4-2 die Syracuse Nationals.

Wer sind die reichsten Spieler NBA?

Neben den Meisterschaftstitel ist auch interessant, wie reich die jeweiligen Spieler sind. Je mehr Geld, desto erfolgreicher sind sie in der Regel. Es kommt aber auch auf das die Sponsoren an, die die Spieler ordentlich beglücken. LeBron James weist ein Vermögen von rund 500 Mio. Dollar auf, Shaquille O`Neal und Vinnie Johnson besitzen etwa 400 Mio. Dollar. Somit gehören diese zu den reichsten NBA Spielern.

Wie viele Spiele werden pro Saison normalerweise gespielt?

Normalerweise finden 82 Spiele pro Saison statt, die sich in verschiedene Bereiche unterteilen. 30 Teams spielen in der Liga. Jedoch spielt nicht jedes Team gegen alle Mannschaften gleich oft. Dies liegt daran, weil die USA so groß ist und man damit weite Distanzen verhindern will. Generell gibt es vier Spiele, in denen vier Teams der eigenen Division spielen, danach zwei Spiele gegen 15 Teams der anderen Conference und drei bzw. vier Spiele gegen die verbleibenden zehn Teams. Besonders spannend sind die Playoffs, wer es bis dahin schafft, ist bereits weit vorne.

Gibt es für NBA Wetten einen Bonus im Wettbüro?

Buchmacher bieten immer wieder unterschiedliche Prämien für Neukunden an. Am besten vergleichen Sie die Angebote. Nicht immer gelten diese für spezielle Events. Manchmal können Sie diese bei allen Spielen einlösen. Achten Sie nur auf die jeweiligen Quoten. Auch müssen Sie den Bonus mehrfach umsetzen. Lesen Sie auf jeden Fall die Bonusbedingungen, damit Sie Bescheid wissen. Zum Einstieg sind Bonusangebote zu empfehlen. Es gibt aber auch Nachteile, die Sie nicht unterschätzen sollten. Zum Beispiel werden manche Gewinne nur bis zu einer bestimmten Summe ausbezahlt. Ist das der Fall, wird ein Großteil gestrichen. Gewinnen Sie viel Geld damit, könnte ein Bonus ein Nachteil sein.