Tour de France-Wetten: Favoriten und Tipps

Fahrradfahrer auf einem Berg Fahrradfahrer auf einem Berg

Eines der populärsten Radrennen des Jahres ist die Tour de France. Dieses Jahr geht das Event zum 111-mal über die Bühne. Die erste Etappe startete am 29. Juni 2024 und ging von Florence nach Rimini. Am 21. Juli 2024 findet das grosse Finale der Tour in Nizza statt. Lauschen Sie unseren Vorhersagen, werfen Sie einen Blick auf den Etappenplan und holen Sie sich die besten Tipps zum Wetten.

 

📅 Etappenplan für die Tour de France 2024

Ob Flachland oder Hügel, auch bei der diesjährigen Tour de France gibt es einiges zu meistern. Wir haben für Sie den Etappenplan vorbereitet:

EtappeStreckeLänge
1. Florenz -> Rimini 206 km
2. Cesenatico -> Bologne 200 km
3. Plaisance -> Turin 229 km
4. Pinerolo -> Vallorie 138 km
5. Saint-Jean-de-Maurienne -> Saint-Vulbas 177 km
6. Mâcon -> Dijon 163 km
7. Nuits-Saint-Georges -> Gevrey-Chambertin 25 km
8 Semur-en-Auxois -> Colombey-les-Deux-Église 176 km
9. Troyes -> Troyes 199 km
10. Orléans -> Saint-Amand-Montrond 187 km
11. Évaux-les-Bains -> Le Lioran 211 km
12. Aurillac -> Villeneuve-sur-Lot 204 km
13. Agen -> Pau 171 km
14. Pau -> Saint-Lary-Soulan Pla D'adet 152 km
15. Loudenvielle -> Plateau de Beille 198 km
16. Gruissan -> Nimes 187 km
17. Saint-Paul-Trois-Châteaux -> SuperDévoluy 178 km
18. Gap -> Barcelonnette 179 km
19. Embrun -> Isola 2000 145 km
20. Nizza -> Col de la Couillole 133 km
21. Monaco -> Nizza 34 km

 

🏆 Die Favoriten der Tour de France 2024

Die Tour de France ist bereits voll im Gange und neue Favoriten kristallisieren sich heraus. Wer am Ende das Rennen macht, erfahren wir am 21. Juli. Bis dahin möchten wir Ihnen unsere Voraussagen präsentieren.

Tadej Pogacar

Nach wie vor wird Tadej Pogačar von den Buchmachern als Nummer 1 gehandelt. Auch wir gehen davon aus, dass dieser Radsportler es weit nach oben schafft. Geboren wurde er am 21. September 1998 in Klanec bei Komenda. Bereits zweimal holte er sich den Sieg bei der Tour de France. Einmal in den Jahren 2020 und 2021. Pogačar bewies bereits im Juniorenbereich Stärke. Er siegte bei der Giro della Lunigiana sowie bei der internationalen Friedensfahrt.

Sein Debüt bei den Erwachsenen feierte er 2017 bei der Slowenien-Rundfahrt und siegte direkt beim ersten Anlauf. Seinen Vertrag beim UCI World Team UAE Team Emirates unterschrieb er im Jahr 2019. 2023 galt er beim Bewerb Lüttich-Bastogne-Lüttich als Favorit, musste aber wegen einer Verletzung aufgeben. Die Tour de France 2023 bestritt er samt Stützbandage und entschied die 6. sowie die 20. Etappe für sich. Auch die diesjährige Saison begann für Pogačar erfolgreich. Auf der zweiten Etappe überholte er Romain Bardet, der bislang die Gesamtwertung anführte, und holte sich das Gelbe Trikot. Einen Etappensieg konnte er bisher nicht einfahren, doch dies kann sich noch ändern. Er hat die besten Chancen auf den Sieg.

Jonas Vingegaard

Titelverteidiger Jonas Vingegaard Hansen, geboren am 10. Dezember 1996 in Hillerslev, ist ein Radprofi aus Dänemark. Er siegte bei der Tour de France 2022 und 2023. Eine beeindruckende Leistung, weil er anfangs als unorganisiert galt. Dies sollte sich ändern. Bis 2018 nahm er an einigen Etappenrennen und Eintagesrennen teil. Bei der U23-Giro della Valle d’Aosta holte er sich erstmals einen grossen Sieg. Seine Erfolgsserie sollte weitergehen, bis zu seinem grossen Tour de France Sieg im Jahr 2023.

Auch das Jahr 2024 startete erfolgreich für den Profi. Er gewann drei von vier Etappen bei der Gran Camiño. Bei der Baskenland-Rundfahrt wurde Vingegaard in einen Massensturz während der vierten Etappe verwickelt. Dies führte leider zu Schlüsselbein- und Rippenbrüchen. Eine Lungenprellung zog er sich ferner zu. Nach rund einem Monat konnte er wieder trainieren, jedoch war unklar, ob er an der Tour de France teilnimmt. Am 20. Juni wurde seine Teilnahme bestätigt. Seine Erholung scheint geglückt, denn Vingegaard folgte Pogačar bei der 20% steilen Auffahrt zur Wallfahrtskirche San Luca direkt hinterher. Das beweist Ausdauer und Stärke. Man wird sehen, wie er sich weiterentwickelt bei den nächsten Etappen.

Remco Evenepoel

Remco Evenepoel wurde am 25. Januar 2000 in Aalst direkt in eine Radsportfamilie geboren. Sein Vater Patrick Evenepoel war ebenso als Radrennfahrer erfolgreich. Witzigerweise starte der Sohn zuerst als Fussballspieler, erst 2017 wechselte er zum Radsport und erzielte sofort einen Sieg beim Juniorenrennen. Grossartige Erfolge feierte er bei Lüttich-Bastogne-Lüttich im Jahr 2022 und 2023. 2024 war auch er beim Massensturz der Baskenland-Rundfahrt involviert, bei der er sich einige Brüche zuzog. Evenepoel feierte weitere bedeutende Erfolge bei der Lüttich-Bastogne-Lüttich sowohl im Jahr 2022 als auch 2023.

Leider wurde auch er bei der diesjährigen Baskenland-Rundfahrt in den Massensturz verwickelt, bei dem er Brüche am rechten Schlüsselbein und im rechten Schulterblatt erlitt. Evenepoel erholte sich rasch und ist bei der Tour de France dabei. Als Pogačar seine Gegner beim Anstieg in San Luca testete, konnte Evenepoel allerdings nicht problemlos folgen. Daher befindet er sich bei uns derzeit nur auf dem dritten Platz. Da noch weitere Etappen folgen, kann er es dennoch schaffen, wenn er Kraft und Ausdauer an den Tag legt.

 

Ein Blick auf die Wettquoten hilft die Tendenzen und Gewinnchancen ein wenig besser zu verstehen, deswegen hier eine Übersicht der aktuellen Quoten für die Gesamtwertung:

FahrerSiegerquote
Tadej Pogacar1.90
Jonas Vingegaard2.10
Remco Evenepoel12.00
Primoz Roglic23.00
Adam Yates34.00
Carlos Rodriguez34.00
Juan Ayuso51.00
Richard Carapaz51.00
Joao Almeida67.00
Jai Hindley67.00

 

💡 Wett-Tipps für Tour de France-Wetten

Möchten Sie Ihre Tour de France-Wetten verbessern, sollten Sie auf einige Kriterien achten.

Das Wetter

Das Wetter spielt eine besonders grosse Rolle bei der Rundfahrt. Wir können jetzt keine genaue Vorhersage treffen, weil die Tour durch verschiedene Etappen führt und das Wetter in unterschiedlichen Höhenlagen abweicht.

Nehmen wir als Beispiel Nuits-Saint-Georges, dort wird es in den nächsten Tagen durchschnittlich 24 °C haben, es scheint bewölkt zu sein und es ist mit Regenschauern zu rechnen. Ähnliches Wetter ist in Barcelonnette zu erwarten. Allerdings findet diese Etappe erst in zwei Wochen statt, um so schwieriger ist es, das Wetter einzuschätzen. Falls Sie auf einzelne Etappen wetten möchten, sollten Sie den Wetterbericht kurz vorher unter die Lupe nehmen. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Wer ist verletzt?

Verletzungen beeinflussen die Leistungen mancher Stars enorm. In diesem Jahr ist dieser Punkt besonders hervorzuheben, weil es einige Teilnehmer betrifft. Bei der Baskenland-Rundfahrt kam es wie erwähnt in Etappe 4 zu einem Massensturz, bei dem einige Profis involviert waren. Wie Sie unter den Favoriten nachlesen können, erholten sich die Top-Stars zum Glück schnell und lassen sich nicht unterkriegen. Dennoch sollten Sie dies in Ihre Vorhersagen einfliessen lassen. Man weiss nie, wann dem Sportler die Kräfte ausgehen, denn schliesslich konnte er das Training nicht wie gewohnt absolvieren.

Recherche

Nehmen Sie sich Zeit, um die Teilnehmer und ihre jüngsten Leistungen zu studieren. Halten Sie Ausschau nach Fahrern, die bei grossen Rennen erfolgreich waren, insbesondere nach Fahrern, die bei früheren Ausgaben der Tour de France gut abgeschnitten haben.

Teamdynamik

Der Erfolg eines Fahrers hängt oft von der Unterstützung ab, die er von seinem Team erhält. Achten Sie darauf, wie stark die einzelnen Teams insgesamt sind, welche Strategien sie verfolgen und ob sie einen bestimmten Anführer haben. Ein starkes Team kann den Ausgang des Rennens erheblich beeinflussen.

Streckenanalyse

Die Strecke der Tour de France variiert von Jahr zu Jahr, und verschiedene Etappen begünstigen unterschiedliche Fahrertypen. Suchen Sie nach Etappen, die den Stärken eines Fahrers entsprechen. Wenn es zum Beispiel mehrere Bergetappen gibt, sollten Sie auf Fahrer achten, die für ihre Kletterfähigkeiten bekannt sind.

Zeitfahrspezialisten

Zeitfahren sind entscheidende Etappen bei der Tour de France, und Fahrer, die sich in dieser Disziplin auszeichnen, können sich einen erheblichen Vorteil verschaffen. Achten Sie auf Fahrer, die eine starke Zeitfahrbilanz aufweisen und in Einzelrennen gegen die Uhr gut abschneiden.

 

📖 Die besten Buchmacher für Tour de France-Wetten

Sie möchten auf die besten Radrennfahrer wetten, die auch in diesem Jahre Ihre Höchstleistungen bei der populären Tour de France beweisen? Wir haben für Sie die besten Buchmacher mit einzigartigen Wetten und Quoten herausgesucht. Geniessen Sie zusätzlich verschiedene Bonusangebote und weitere Benefiz, die das Wetten noch angenehmer gestalten.

1 Betiton Sport
  • Brandneu in der Welt der Online Buchmacher ist der Anbieter Betiton. Gemacht von erfahrenen Köpfen der Branche bietet Betiton gleich zum Start alles, was ein guter Buchmacher haben muss - und noch ein Online Casino + Bingo Bereich dazu! Besonders beeindruckt hat uns das Boostiton Feature - aber damit ist es längst noch nicht vorbei: eine grosse Auswahl von Wettmöglichkeiten, tolle Quoten und die Cashout Funktion tun ihr Übriges, weshalb wir definitiv der Meinung sind, dass Betiton einer der aufregendsten Newcomer ist!
2 Betano
  • Um einen passenden online Buchmacher zu finden, lohnt es sich sich etwas Zeit zu nehmen. Wir haben Betano für Sie im Test gehabt und stellen Ihnen hier unsere Erkenntnisse zusammen. Das Unternehmen, das erst seit 2015 auf dem Markt ist, hat dabei gar nicht schlecht abgeschnitten und konnte uns vor allem mit seiner Lizenz aus Malta und Österreich überzeugen.
3 Wettigo sport
  • Wettigo bietet mehr als 20 verschiedene Sportarten für Online-Wetten und eine Vielzahl an Casinospielen. Neue Wettkunden können einen Willkommensbonus erhalten und von Besonderheiten wie Live- und virtuellen Wetten profitieren.

 

ℹ️ Referenzen

 

❓ FAQ – Häufig gestellte Fragen

🤔 Was bedeuten die Trikot-Farben bei der Tour de France?

Traditionell erhalten die Fahrer der Tour de France für verschiedene Erfolge unterschiedliche Trikots. Der Gesamtsieger der Tour de France erhält das Gelbe Trikot, der beste Bergfahrer erhält das gepunktete Trikot, das Weisse Trikot geht an den besten Nachwuchsfahrer und das Grüne Trikot ist für den Fahrer mit der besten Punktewertung.

📺 Auf welchen Fernsehsendern kann man die Tour de France verfolgen?

Die Tour de France kann problemlos von zu Hause über Live-Streams verfolgt werden. Kostenlos kann man die Tour de France in der Schweiz auf folgenden Sendern sehen: RTS, SRF, ARD, France TV, RTBF, ITV4. Alle Kanäle haben eine Online-Webseite, über die man den Live-Stream abrufen kann.

🤑 Welche Tour de France-Wetten gibt es?

Die beliebtesten Tour de France-Wetten sind die Wetten auf den Gesamtsieger. Trotzdem gibt es bei den meisten Wettanbietern noch eine Reihe weiterer Wettmöglichkeiten. Zum Beispiel kann man auf die Gewinner der Punktewertung oder der verschiedenen Etappen wetten oder die Gewinner der Zeitfahrten. Welche Wetten genau verfügbar sind, sollte man beim entsprechenden Wettanbieter prüfen.

Anouk.jpg

Anouk ist eine herausragende Sport- und Casinonachrichtenjournalistin und Prognostikerin mit einem feinen Gespür für Trends und Entwicklungen. Geboren in Lyon, hat die Wahl-Baselerin ihre Liebe zum Schreiben und zum Sport von ihrer Kindheit an entwickelt. Mit drei Brüdern aufgewachsen, wurde Anouk von einem Umfeld geprägt, das Sportbegeisterung und Wettbewerbsgeist förderte. Nach ihrem Linguistik und Literatur Studium an der Universität Basel, blieb sie dort hängen und entschied sie sich, ihre Leidenschaft für Sport und Schreiben zu kombinieren. Anouk Artikel zeichnen sich durch ihre lebendige Sprache und ihre fundierte Analyse aus. In ihrer Freizeit liest sie gerne, treibt Sport und besucht so oft wie möglich ihre Familie in Frankreich.

Hier gibt es noch weitere Artikel: