Sportwetten mit Kreditkarte: Der Klassiker lebt wieder auf

Visa logo Visa logo

Buchmacher bieten ihren Kunden mittlerweile zahlreiche Zahlungsoptionen an, um die Ein- und Auszahlungen zu vereinfachen. Doch nach wie vor gibt es eine Methode, die immer noch gerne genutzt wird – die Kreditkarte. Wir möchten Ihnen die Vor- und Nachteile dieser erläutern und erklären, wie das Wetten mit Kreditkarte funktioniert.

 

🧐 So funktioniert die Kreditkarte

Kreditkarten sind nach wie vor beliebte Zahlungsmittel, die von Kunden gerne zum Einkaufen im Internet verwendet werden. Auch beim Buchmacher kommen diese gerne zum Einsatz. Viele Banken vergeben mittlerweile statt der klassischen Kontokarte eine Visa- oder Mastercard-Debitkarte, weil sich diese einerseits als Kreditkarte einsetzen lässt und andererseits als Bankkarte.

Der Trend geht immer mehr in die Richtung, damit Kunden nicht fünf verschiedene Karten benötigen. Deswegen ist die Kreditkarte auch ein ideales Zahlungsmittel beim Buchmacher. Viele besitzen solch eine und müssen kein extra Konto eröffnen.

Um damit Einzahlungen beim Buchmacher zu tätigen, benötigen Sie wie üblich die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum der Karte und den dreistelligen Sicherheitscode, der sich auf der Rückseite befindet. Haben Sie all diese Daten zur Hand, steht der Einzahlung nichts mehr im Weg.

 

💳 Ein- und Auszahlungen beim Buchmacher

Suchen Sie sich im Vorfeld einen passenden Buchmacher und registrieren Sie sich auf der Webseite. Halten Sie Ihre Kreditkarte bereit und folgen Sie unserer Anleitung:

  • Schritt 1: Navigieren Sie in den Kassenbereich und wählen Sie Kreditkarte als Einzahlungsmethode aus.
  • Schritt 2: Geben Sie nun Ihren gewünschten Einzahlungsbetrag ein und klicken Sie auf weiter.
  • Schritt 3: Tippen Sie die Kreditkarteninformationen in das Feld ein und bestätigen Sie die Transaktion.
  • Schritt 4: Bestätigen Sie, falls notwendig, die 2-Faktor-Authentifizierung per Bank-App.
  • Schritt 5: Die Einzahlung wird durchgeführt und das Geld auf dem Wettkonto verbucht.

Es sollte nur wenige Sekunden dauern, bis der Betrag verfügbar ist. Danach können Sie Ihre Wette aufgeben.

 

Wie hoch sind die Einzahlungslimits?

Dies kommt auf den jeweiligen Buchmacher an. Der Mindestbetrag liegt meistens zwischen 10 CHF und 20 CHF. Nach oben hin gibt es kaum Grenzen. Durchschnittlich liegen diese bei 1.000 CHF bis 5.000 CHF. Handelt es sich um einen Buchmacher für High Roller, sind höhere Beträge möglich. Beachten Sie allerdings, dass viele Kreditkarten ein Limit haben. Dieses darf keinesfalls überschritten werden. Möchten Sie hohe Einzahlungen tätigen, empfehlen wir Prepaid-Karten, die Sie vorab mit einem bestimmten Geldbetrag aufladen. Hier entscheiden in der Regel Sie, wie viel Sie am Tag überweisen möchten.

 

Kann man mit einer Kreditkarte Auszahlungen durchführen?

Ja, die Auszahlung funktioniert exakt so, wie bei der Einzahlung. Sie navigieren in den Kassenbereich, wählen die Kreditkarte als Auszahlungsmethode aus und folgen den Anweisungen. Allerdings werden Kreditkarten nicht immer akzeptiert, manchmal kommt es auch auf den Anbieter an sich an. Nicht immer sind zum Beispiel Auszahlungen auf Mastercard möglich. Informieren Sie sich beim jeweiligen Buchmacher, ob dies akzeptiert wird oder nicht. Falls nicht, nutzen Sie als Alternative die klassische Banküberweisung.

 

🎭 Vor- und Nachteile

Kreditkarten haben ihre Vor- und Nachteile, die wir kurz für Sie erläutern möchten. Nicht jeder mag Kreditkarten, nach wie vor denken viele Kunden, dass diese nicht sicher sind. Dank der 2-Faktor-Authentifizierung hat sich das zum Glück verbessert.

 

Vorteile:

  • Schnelle Transaktion: Einzahlungen mit der Kreditkarte werden sofort verbucht und sind direkt verfügbar.
  • Weit verbreitet: Es gibt kaum einen Buchmacher, der Kreditkarten nicht akzeptiert. Mastercard und Visa sind weitverbreitet und gelten als populäre Zahlungsmethode auf Glücksspielseiten.
  • Sicherheit: Dank der 2-Faktor-Authentifizierung sind Kreditkarten mittlerweile sicherer. Ausserdem gibt es einen Betrugsschutz, der für zusätzliche Sicherheitsmassnahmen sorgt.
  • Auszahlungen sind möglich: Bei einigen Kreditkarten sind Auszahlungen möglich, falls der Buchmacher dies anbietet. Somit lassen sich Gewinne bequem zurückbuchen.

 

Nachteile:

  • Gebühren: Die Buchmacher verlangen für die Nutzung selten Gebühren, allerdings kommt es vor, dass Kreditkartenunternehmen extra Gebühren für Transaktionen auf Glücksspielseiten verrechnen.
  • Schuldenfalle: Bei der klassischen Kreditkarte ist die Kostenkontrolle schlechter, weil Sie erst nach einem Monat Ihre Abrechnung erhalten. Dies verführt zum Schulden machen und im schlimmsten Falle zum Überschreiten des Limits.
  • Privatsphäre: Kreditkarten sind mittlerweile sicher, allerdings hinterlassen Sie dennoch Ihre Spuren im Web. Nutzen Sie Karten dieser Art nur bei seriösen Anbietern und tätigen Sie niemals Einzahlungen im öffentlichen WLAN.

 

🔄 Kreditkarten-Alternativen

Mittlerweile gibt es neben der Kreditkarte auch Prepaid- und Debitkarten. Diese müssen Sie vorab aufladen oder mit einem Konto verknüpfen. Es empfiehlt sich solche Karten für Einzahlungen im Internet zu verwenden, weil sich diese Karten besser sperren lassen und Sie über Apps eine gute Kostenkontrolle haben. Viele Internetbanken bieten kostenlose Debitkarten an. Besorgen Sie sich speziell für Ihre Glücksspielmomente ein solches Konto, um noch mehr Schutz zu geniessen.

Eine Alternative wären eWallets wie Neteller, Skrill und PayPal. Hier verknüpfen Sie vorab die Karte mit dem eWallet oder laden das Geld auf die virtuelle Geldbörse. Diese Optionen haben den Vorteil, dass Sie Ihre sensiblen Kreditkartendaten nicht mit dem Buchmacher teilen müssen. Die Einzahlung ist bequem und sicher. Nur beachten Sie, dass einige eWallet-Anbieter für bestimmte Funktionen hohe Gebühren verlangen.

 

⁉ FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Paysafecard

❓ Werden Kreditkarten bei jedem Buchmacher akzeptiert?

Uns ist kaum ein Buchmacher bekannt, der Kreditkarten nicht akzeptiert. Es mag sicher welche geben, doch diese sind in der Minderzahl. Kreditkarten gehören zu den Standardeinzahlungsmethoden und dürfen nirgendwo fehlen.

❓ Bekommen Kunden einen Bonus, wenn diese die Kreditkarte nutzen?

Bonusangebote werden meist unabhängig von Zahlungsmethoden vergeben. Dies bedeutet, dass Sie auch einen bekommen, wenn Sie die Kreditkarte nutzen. Nur manche Buchmacher verweigern den Bonus bei bestimmten Methoden. So zum Beispiel bei Neteller oder Skrill. Informieren Sie sich in den Bonusbedingungen, damit Sie Bescheid wissen.

❓ Welche Kreditkarte ist besser? Visa oder Mastercard?

Beide Kreditkarten werden weltweit fast überall akzeptiert. Es gibt kaum einen Buchmacher, der nur eine der beiden Methoden im Programm hat. Mastercard ist allerdings das Unternehmen, welches in Europa eher vertreten ist. Mittlerweile werden mehr Mastercard herausgeben als Visa-Karten. Allen voran, wenn es sich um Debitkarten handelt.

❓ Sind Auszahlungen auf die Kreditkarte möglich?

In den meisten Fällen ist es möglich, allerdings gibt es Buchmacher, die es nicht erlauben. Auch kommt es auf die Art der Karte an. Einige dürfen kein Guthaben führen. Bei Unklarheiten fragen Sie Ihre Bank.

Anouk.jpg

Anouk ist eine herausragende Sport- und Casinonachrichtenjournalistin und Prognostikerin mit einem feinen Gespür für Trends und Entwicklungen. Geboren in Lyon, hat die Wahl-Baselerin ihre Liebe zum Schreiben und zum Sport von ihrer Kindheit an entwickelt. Mit drei Brüdern aufgewachsen, wurde Anouk von einem Umfeld geprägt, das Sportbegeisterung und Wettbewerbsgeist förderte. Nach ihrem Linguistik und Literatur Studium an der Universität Basel, blieb sie dort hängen und entschied sie sich, ihre Leidenschaft für Sport und Schreiben zu kombinieren. Anouk Artikel zeichnen sich durch ihre lebendige Sprache und ihre fundierte Analyse aus. In ihrer Freizeit liest sie gerne, treibt Sport und besucht so oft wie möglich ihre Familie in Frankreich.

Weitere Zahlungsoptionen bei uns im Test: